Dienstag, 18. Juli 2017

Corriedale Teil 1 beendet

 
Vor geraumer Zeit hatte ich ja auf einem meiner Räder begonnen, 300 g Corriedalevlies zu verspinnen. Farbigere Fasern hatten dieses Projekt zwischendurch etwas in Vergessenheit geraten lassen, wie das manchmal so ist...
 
 
Jetzt ist es fertg! Also der erste von noch vier weiteren Farbschlägen.

 
Bedingt durch meine marodierende Schulterpartie hatte ich gedacht, wenn ich wieder auf die andere Hand umlernen muss, würde mich ein Anfängergarn aus dieser Faser nicht weiter stören. ;o) Musste es auch gar nicht, die Schmerzen waren weg! *freu

 
Hier einmal die rosa Pracht aus dem Hintergrund. Was der Norden an Rosenschönheiten zu bieten hat, ist einfach unglaublich. Dort bläst der Wind die ganzen Pilzsporen einfach fort und die Pflanzen können sich weitestgehend ohne Blattkrankheiten gesund entwickeln.

 
Und schon sind diese Aussichten wieder Geschichte. Schön war es wieder einmal auf Föhr. Bis zum nächsten Jahr!


Kommentare:

  1. Das freut mich doch zu lesen, liebe Tanja, dass deine Schmerzen weg sind. Da kannst du dich ja nun deinen wolligen Hobbies "hingeben". Das Garn sieht jedenfalls sehr schön aus. Corriedale gehört zu meinen Lieblingsfasern. Beneidenswert ist diese Pracht in rosa. Leider geht der schönste Urlaub einmal zu Ende. So kann man sich schon auf den nächsten freuen ;-))).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. liebe Tanja,
    super, dass deine schulter das mitgemacht hat, ich kenne diese schmerzen leider auch und bin immer froh, wenn ich einigermaßen entspannt am rädle sitzen kann.
    dein garn ist sehr schön geworden, auch die farbe find ich sehr gut.
    rosen.......ja, es ist wirklich ein ganz besonderes rosenjahr, meine rosen haben sich auch prachtvoll gezeigt und starten jetzt zum 2. mal durch.
    ein grüßle sendet dir
    flo

    AntwortenLöschen